Data Trusts for Enhancing Logistics Collaboration – Datentreuhandmodelle für die Logistik

Im Vorhaben TRANSIT wird ein Kooperationsmodell mit einer innovativen, integrierten, datentreuhandgestützten Datenverarbeitung für Logistikunternehmen entwickelt und prototypisch in Form einer Plattform umgesetzt. Der Datentreuhänder, der als B2B-Intermediär handelt, soll dabei eine engere Kooperation zwischen Unternehmen ermöglichen und fördern. Unter Einsatz des Treuhänders werden dabei sensible Geschäftsprozessdaten ausgetauscht, die unter heutigen Bedingungen nicht oder nur widerwillig geteilt werden, wie z.B. Informationen zu Ladekapazitäten und Lieferbeziehungen.

Das Vorhaben TRANSIT verfolgt dabei fünf Ziele:

  1. Entwicklung eines Konzepts zur Umsetzung eines Datentreuhandmodells für den Datenaustausch zwischen Logistikdienstleistungsunternehmen
  2. Erstellung, Erprobung und Evaluierung von Anwendungsszenarien
  3. Aufbau einer prototypischen Datentreuhand-Plattform (TRANSIT-Plattform)
  4. Erarbeitung von Geschäftsmodellen für die TRANSIT-Plattform
  5. Beschreibung vertrauensaufbauender Maßnahmen

Arbeit am InfAI

In TRANSIT verfolgt das InfAI das Gesamtziel der Konzeption und Entwicklung eines Plattform-Ökosystems für den datentreuhandgestützten Austausch sensibler Geschäftsprozessdaten in der Logistik. Aufbauend darauf werden Geschäftsmodelle und Dienstleistungen entwickelt, die einen nachhaltigen Betrieb dieses Plattform-Ökosystems durch einen Datentreuhänder ermöglichen. Die im Vorhaben angestrebte TRANSIT-Plattform wird einen technologischen Lösungsansatz für einen treuhandgestützten Datenaustausch zwischen kollaborierenden Logistikunternehmen bereitstellen. Die Plattform sieht dabei den Datentreuhänder als die zentrale Komponente, um gewünschte Transparenz, Datensouveränität und Datenschutz für die zur Verfügung und Austausch gestellten Daten sicherzustellen. In TRANSIT werden gegebenenfalls sensible Geschäftsdaten zwischen den Dienstleistungsunternehmen und der Kundschaft ausgetauscht. Diese werden erst nach Freigabe vom Treuhänder an den zum Empfang bestimmten Kreis weitergegeben. Im Teilvorhaben wird die notwendige technische Infrastruktur konzipiert und aufgebaut. Ein Ablauf innerhalb der Plattform für einen automatisierten Vertragsabschluss zwischen Transportunternehmen wird vorgeschlagen. Außerdem wird die mögliche Anbindung an bestehende Datenplattformen untersucht. Ein weiteres Ziel der Plattform ist die Anschlussfähigkeit an neu entstehende Datenräume wie z.B. GAIA-X.

Projektseite

Projektteam

  • Michael Koch (InfAI)
  • Sascha Kober (IWI)
  • Benjamin Gaunitz (IWI)

Projektförderung

Projektmitglieder