Vom 9.-12. September 2019 findet die 15. SEMANTiCS Konferenz statt. Die internationale Veranstaltung legt in diesem Jahr den Fokus auf die Trendthemen Künstliche Intelligenz (KI) und semantische Technologien. Die Sprecherinnen und Sprecher aus Industrie und Wirtschaft stellen ihre Erfolgsrezepte für den Einsatz von KI-Systemen in der Praxis vor.

Auf Europas größtem Linked-Data- und Semantic-Web-Event werden in zahlreichen Vorträgen, Panels und Workshops Projekte zur Implementierung von KI präsentiert. Schwerpunkte sind u.a. Prozessoptimierung und -automatisierung in Unternehmen, Informationslogistik und Datenbewirtschaftung sowie Business Development und Customer Relationship Management. Für die fünf Keynotes reisen renommierte Fachgrößen aus den USA und Europa an, die aktuelle Einblicke aus Forschung und Unternehmen geben. U.a. sind dabei: Willem Manders, Head of Knowledge Management bei Shell, Michel Dumontier, Professor für Data Science an der Maastricht Universität, Valentina Presutti, Koordinatorin des CNR Semantic Technology Laboratory in Rom sowie Michael J. Sullivan, Principal Cloud Solutions Architect bei Oracle.

Im Rahmen der SEMANTiCS findet außerdem der DBpedia Day am letzten Tag der Konferenz, den 12. September, statt. Das zentrale Thema des Treffens ist die Besprechung des neuen DBpedia-Databus. Eine Keynote wird Katja Hose von der Aalborg Universität präsentieren. Weitere Infos zum DBpedia Community Meeting erhalten Sie zeitnah auf unserer Webseite und auf dem Blog der DBpedia.

SEMANTiCS 2019
Wann? 09.-12.09.2019
Wo? Gartenhalle, Festplatz 3, Karlsruhe, Deutschland

Ausführliche Informationen finden Sie auf der englischsprachigen Webseite.

Eine Programmübersicht können Sie hier einsehen.

Möchten Sie an der Konferenz teilnehmen? Hier geht es zur Registrierung.

Die diesjährige Veranstaltung wird gemeinschaftlich organisiert durch die Semantic Web Company, FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Fachhochschule St. Pölten Forschungs GmbH, KILT Competence Center am Institut für Angewandte Informatik e.V. und die Vrije Universiteit Amsterdam.