Willkommen auf der Webseite des Instituts für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig


Im Jahr 2006 gegründet, hat sich das InfAI – Institut für Angewandte Informatik e. V. – die gemeinnützige Förderung von Wissenschaft und Forschung auf den Gebieten der Informatik und der Wirtschaftsinformatik zum Ziel gesetzt. Das InfAI ist anerkanntes An-Institut an der Universität Leipzig.
Auf unseren Seiten finden Sie Informationen über das Institut sowie über unsere Forschungsbereiche, Projekte und Mitglieder.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Aktuelles (2017)

Lust auf eine neue Herausforderung? DBpedia ruft Challenge aus: DBpedia Open Text Extraction Challenge – Text Ext


DBpedia, ein Community-Projekt am InfAI, stellt strukturierte Informationen von Wikipedia und Wikidata frei im Web zur Verfügung und ist damit eine der wichtigsten Anlaufstellen für öffentlich verlinkte Daten und deren Extraktion. Nun hat sich DBpedia etwas Besonderes einfallen lassen und die DBpedia Open Text Extraction Challenge – Text Ext ausgerufen. Diese Challenge verfolgt die Wissenserweiterung aus Wikipedia-Artikeln, um die Menge strukturierter DBpedia/Wikipedia-Daten zu erweitern und zu vertiefen. Zudem soll eine Plattform für das Benchmarking verschiedener Extraktionswerkzeuge geschaffen werden. Dieses Wissen soll dann im Web frei zugänglich sein. Zur vollständigen Pressemitteilung

Neues aus dem AMME-Projekt: Zur Nutzung des bundeseinheitlichen Medikationsplanes in der Hausarztpraxis – ein Forschungsprojekt gibt Starthilfe


Die Aktualisierung des bundeseinheitlichen Medikationsplans stellt Hausärzte vor neue Herausforderungen. Forscher an der Universität Leipzig haben dies erkannt und stellen aktuell den ersten Prototypen als passende Lösung bereit. Demnach ist es möglich, Medikationsinformationen aus verschiedenen unstrukturierten Dokumenten (z.B. Arztbriefen, Entlassbriefen, Pflegedokumentation) per Scan maschinell in den bundeseinheitlichen Medikationsplan zu transformieren. Damit werden sowohl personelle Aufwände verringert als auch Fehler bei der Übertragung vermieden. Zur vollständigen Pressemitteilung



Neues Projekt am InfAI: SLIPO – Scalable Linking and Integration of Big POI Data


Im Januar 2017 startete das Projekt SLIPO – Scalable Linking and Integration of Big POI Data. Das Hauptziel von SLIPO ist, die fehlenden Technologien zur Bewältigung der Datenintegrationsherausforderungen von POI-Daten in Bezug auf Abdeckung, Aktualität, Genauigkeit und Reichtum zu liefern. SLIPO ist ein Innovationsprojekt, das durch das Rahmenprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union gefördert wird und umfasst ein Konsortium aus insgesamt sechs Partnern. Zur vollständigen Pressemitteilung

FiDiPub lädt zur ersten Wissenstransferveranstaltung für die regionale Medien- und Kreativbranche ein


Das im August 2016 gestartete InnoTeam FiDiPub lädt gemeinsam mit dem Social CRM Research Center zu einer ersten Veranstaltung für die regionale Medien- und Kreativbranche ein. Es erwarten Sie zahlreiche Vorträge zu aktuellen Herausforderungen, neuen Technologien und innovativen Lösungsansätzen im Zeitalter der Digitalisierung. Sie sind interessiert und wollen gern teilnehmen? Hier gibt es weitere Informationen zur Veranstaltung.

BMBF-Forschungsprojekt „STEADY“ im Bereich mHealth gestartet – Digitale Unterstützung von Menschen mit einer depressiven Erkrankung


Im Laufe eines Jahres erkranken in Deutschland ca. 5,3 Millionen Menschen an einer behandlungsbedürftigen, unipolaren Depression. Jedoch erhält nur eine Minderheit eine optimale Behandlung. Hinzu kommt, dass Betroffene, die Hilfe suchen, oft mit langen Wartezeiten beim Facharzt oder Psychologen konfrontiert sind. Mit dem neugestarteten BMBF-geförderten Projekt STEADY (Sensorbasiertes System zur Therapieunterstützung und Management von Depressionen) soll ein Beitrag zur Reduktion der Versorgungsdefizite durch Unterstützung des Krankheitsmanagements und Selbstmanagements geleistet werden. Zur vollständigen Pressemitteilung

Das InfAI ist auf der PRO-VE'2017 in Italien vertreten! Jetzt den Call for Papers einsehen


Das InfAI organisiert zum wiederholten Male gemeinsam mit internationalen Partnern die Special Session “Design Science Research in Collaborative Networks” auf der «18th IFIP Working Conference on Virtual Enterprises (PRO-VE'2017)" Den Call sowie weitere Informationen finden Sie unter Ausschreibungen.



DBpedia sucht Dich! Werde teil der Google Summer of Code – GSoC Community


GSoC ist ein globales Programm bei dem Studierende gemeinsam mit den teilnehmenden Organisationen neue Ideen zu Open-Source-Software entwickeln können. Interessierte StudentInnen können die Organisationen kontaktieren und ihre Ideen präsentieren. Nach einer Auswahlphase werden die Mentoren und die GSoC-Studenten zusammengebracht und die Projektarbeit kann beginnen. Du hast eine Idee und willst sie mit uns teilen? Dann hier weiterlesen – zur vollständigen Veranstaltungsmitteilung.

Das InfAI im futureSAX-Interview


Dr. Kyrill Meyer steht dem Future SAX- Team im Bezug auf «Innovation durch Digita­li­sierung an der Schnitt­stelle zwischen wissen­schaft­licher Forschung und Anwendung» Rede und Antwort. Erfahren Sie an welcher Stelle bzw. in welcher Rolle sich das InfAI beim Wissens- und Technologietransfer sieht und warum das Institut für Angewandte Informatik Teil des futureSAX-Know-how-Netzwerkes wurde. Zum vollständigen Interview

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung und ihre Umsetzung


Zur Stärkung des Datenschutzes innerhalb der EU trat am 24. Mai 2016 und damit als Teil der Datenschutzreform die neue EU Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) mit einer zweijährigen Übergangszeit in Kraft. Mit dieser Verordnung wird das Datenschutzrecht EU-weit vereinheitlicht.
Was aber genau beinhaltet die Verordnung und was bedeutet das für die Unternehmen und wie sieht Datenschutz aus Anwendersicht aus? Das alles erfahren Sie am 15. März 2017 im Zuge der Veranstaltung „Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung und ihre Umsetzung“. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig sowie der Universität Leipzig statt und ist kostenfrei.


Eckdaten zur Veranstaltung:
Wann: 15.03.2017
Wo: Universität Leipzig | Augustusplatz 10 | Paulinum 9. Etage| Zimmer 901
Zeit: 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr


Das Programm sowie die Anmeldung finden Sie hier.


Studierendenkonferenz Informatik 2017 (SKILL2017)



Die SKILL 2017, diesjährig in Chemnitz stattfindend, richtet sich an alle Studentinnen und Studenten der Informatik sowie angrenzender Disziplinen mit dem Schwerpunkt Informatik. Der Call for Paper ist online. Angenommene Beiträge für diese Konferenz werden im Tagungsband der INFORMATIK 2017 publiziert. Für herausragende Beiträge werden sogar Preise ausgelobt. Sie wollen Teil der SKILL 2017 werden und einen Beitrag einreichen? Dann hier weiterlesen zur vollständigen Veranstaltungsmitteilung


Start des Innoteam-Projekts „Smart Sensor-based Digital Ecosystem Services“ (S2DES)


Das Projekt „Smart Sensor-based Digital Ecosystem Services“ (S2DES) beschäftigt sich mit der domänenübergreifenden wirtschaftlichen Nutzung von Sensordaten. S2DES geht davon aus, dass die in zunehmendem Maße und zunehmender Vielfalt vorhandenen Daten aus zahlreichen Sensoren nicht nur in einem, sondern in mehreren Anwendungsgebieten bzw. Domänen nutzbar sind. S2DES ist Teil des neuen Förderprogramms Inno Team der Sächsischen Aufbaubank (SAB) und umfasst ein Konsortium aus drei wissenschaftlichen und sechs wirtschaftlichen Partner. Zur vollständigen Pressemitteilung

Aktuelles zum InfAI-Projekt – Holistic Benchmarking of Big Linked Data (HOBBIT)


HOBBIT war im ersten Jahr seines Bestehens in verschiedenen Bereichen sehr aktiv: Mitglieder des Konsortiums nahmen an einer Reihe von akademischen, branchenbezogenen Veranstaltungen und Konferenzen teil und veröffentlichten eine Reihe von Beiträgen zu unterschiedlichsten Themen im Zusammenhang mit Benchmarking. Darüber hinaus wurden Mitglieder der HOBBIT-Community aufgefordert, eine Umfrage durchzuführen, die es HOBBIT-Partnern ermöglicht, die Anforderungen an die HOBBIT-Benchmarks und -Plattform zu klären. Die nächsten Schritte beinhalten sowohl den Release der ersten Version der HOBBIT-Plattform, als auch die Etablierung der HOBBIT-Vereinigung. Zur vollständigen Pressemitteilung

InfAI ist Wissenschaftspartner beim “Future Technologies – Science Match”


100 Spitzen-Forscherinnen und Forscher aus dem Hochtechnologieland Sachsen stellen beim “Future Technologies Science Match” in je drei Minuten ihre neuesten Ergebnisse vor – an einem Tag. Der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Stanislaw Tillich, eröffnet den Kongress, der vom Verlag Der Tagesspiegel gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen ausgerichtet wird. Das Institut für Angewandte Informatik e.V. unterstützt als Partner die Veranstaltung.



Weitere Mitteilungen


 
Zu dieser Seite gibt es 35 Dateien. [Zeige Dateien/Upload]
Kein Kommentar. [Zeige Kommentare]

Information

Letzte Änderung: 2017-04-21 13:55:25 von Sandra Bartsch